Sprachen: [English] [Deutsch]

Was is sucodo? Was kann man damit machen?

sucodo ist ein kostenloses Online-Werkzeug. Es hilft Dir Texte nach Stellen zu durchsuchen, die einfach aus dem Internet übernommen wurden. Dabei kann sucodo nicht nur feststellen, ob ein Text kopiert wurde, sondern auch die möglichen Quellen aufzeigen.

Untersuche ganz einfach und automatisiert Texte nach Plagiaten.

icon Text eingeben und analysieren

icon Verdächtige Stellen untersuchen

icon Gewissheit: Orginal oder Plagiat?

Klicke einfach auf "Loslegen!" und Du wirst sehen. Text eingeben, starten und das Ergebnis abwarten. Du kannst jeder Zeit zur Texteingabe zurückgehen um den Text anzupassen.

Start!

Für die Untersuchung wird dein Text in Wortgruppen unterteilt. Jede Wortgruppe wird mit der Google-Suchmaschine überprüft. Werden dabei Suchergebnisse gefunden, dann könnte diese Textstelle ein Plagiat sein. Sie wird dann farbig markiert. Dabei gilt: je mehr rot, desto verdächtiger ist der Text.

sucodo zeigt sofort an, wie viele Suchergebnisse für eine Textstelle gefunden wurden, wenn Du die Maus über sie bewegst. Mit Doppelklick auf eine verdächtige Textstelle werden die möglichen Quellen in einem neuen Fenster angezeigt. Hinweis: Varriiere die Länge der Wortgruppen für noch größere Gewissheit!

Wer könnte sucodo benutzen?

image of a teacher

Monika, 24, Mittelschullehrerin:

"Seit dem es Wikipedia gibt machen es sich immer mehr Schüler sehr einfach: Sie kopieren Ihre Hausarbeiten im Internet zusammen. Es hat mich bisher viel Zeit gekostet, jede Arbeit zu überprüfen. Heute benutze ich sucodo und damit dauert eine Überprüfung nur Sekunden."

Jonas, 25, Blogger:

"Ich habe vor einer Weile meinen kleinen Blog angefangen. Mittlerweile habe ich eine feste Leserschaft und kann ein kleines Einkommen damit erzielen. Leider stehlen manche Leute meine Inhalte und sorgen so dafür, dass weniger Leute auf meinen Blog kommen. Mit sucodo kann ich die Diebe aufspüren und dank der Auswertung leichter gegen die Diebe vorgehen."

image of a student
image of an ill looking girl

Sabrina, 18, Gymnasialschülerin:

"Ich habe an meiner Abschlussarbeit geschrieben, aber dann bin ich echt krank geworden. Der Abgabetermin rückte näher und ich habe einen Ghostwriter beauftragt. Als ich die Arbeit dann mit sucodo überprüft habe, kam leider raus, dass sie ein voller Betrug ist. Ich habe mit der Schule geredet und bekam etwas mehr Zeit. Ich habe die Arbeit selbst fertig geschrieben. Danke sucodo, dass Du mein Abi gerettet hast."

Wie benutze ich sucodo?

sucodo lässt sich ganz leicht bedienen: Text eingeben, Untersuchung starten und Ergebnisse analysieren. Im Folgenden wird jeder Schritt näher erklärt.

Text eingeben

illustration enter text Zunächst muss der Text eingegeben werden. Am einfachsten ist es, wenn du deinen Text einfach aus deiner PDF-Datei oder deinem Textverarbeitungsprogramm herauskopierst. Dazu markierst einfach den gesamten Text und speicherst ihn in die Zwischenablage deines Betriebssystems. Das geht zum Beispiel durch Klick auf die rechte Maustaste und danach im Kontextmenü "Kopieren" auswählen.

Klicke danach einfach in das sucodo-Textfeld unter "Text eingeben" und drücke wieder die rechte Maustaste. Im Kontektmenü wählst Du diesmal "Einfügen" aus und der Text erscheint. Natürlich kannst du auch den Text komplett in das Textfeld eintippen.

Lasse sucodo den Text untersuchen

illustration text markup Während der Untersuchung schaltet sucodo in die Analyseansicht. Hier werden die einzelnen Textteile überprüft und wenn ein Textteil verdächtig erscheint, wird dieser eingefärbt. Dabei wird je nach Einstufung farblich unterschieden: Das Spektrum reicht von hellem Orange (es gibt einige wenige Hinweise, dass die Textstelle kopiert wurde) bis leuchtendes Rot (es gibt viele Hinweise).

Du kannst eine Untersuchung wiederholen und dabei die Wortgruppenlänge verändern. Bei langen Wortgruppen ist ein Text schnell überprüft, es könnten aber Plagiate übersehen werden. Bei sehr kurzen Wortgruppen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch Falschmeldungen auftauchen.

Ergebnisse analysieren

illustration analyze text Bewege deinen Mauszeiger über eine verdächtigte (eingefärbte) Textstelle. Sofort werden unten weitere Informationen angezeigt. Dazu gehört zum Beispiel die Anzahl der gefundenen Suchergebnisse für eine Textstelle. Je mehr Ergebnisse es gibt, desto verdächtiger ist die Stelle.

Klicke auf eine verdächtige Stelle und die Informationen unten werden um weitere Elemente erweitert. Es erscheint beispielsweise ein Button, mit dem alle möglichen Quellen einer Textstelle angezeigt werden können. Es ist sinnvoll, die Quellen genau zu überprüfen, um festzustellen, ob der Text wirklich einfach daraus übernommen wurde. Es tritt zwar selten auf, aber dennoch kann es passieren, dass eine Wörterkombination in einer überprüften Wortgruppe zufällig woanders vorkommt und damit fälschlicher Weise als mögliches Plagiat indentifiziert wird.

Was kann sucodo besser als andere Produkte?

Wie arbeitet sucodo?

sucodo zerlegt den Text in Wortgruppen und schickt diese an eine Suchmaschine. Liefert die Suchmaschine Treffer zurück, werden diese Treffer als potenzielle Quelle angesehen, von denen der Text kopiert wurde. Je mehr potenzielle Treffer für eine Wortgruppe existieren, desto wahrscheinlicher ist sie ein Plagiat, beziehungsweise desto dreister ist die Kopie.

Bietet mir sucodo absolute Sicherheit?

Prinzipiell gilt zu beachten: sucodo ist (nur) ein "Werkzeug": Falsche Handhabung kann auch zu falschen Ergebnissen führen. Weiterhin sollte man folgende Dinge in Betracht ziehen:

Fazit: sucodo kann keine einhundertprozentige Sicherheit bieten. Es sollte daher als Werkzeug, beziehungsweise als Hilfsmittel, gesehen werden. Die Tatsache, dass sucodo eine Text nicht als Plagiat erkennt, schließt nicht völlig aus, dass der Text nicht doch ein Plagiat ist. Andersherum sind nicht alle Stellen, die sucodo als mögliche Plagiate markiert, auch tatsächlich welche.